Das Theaterlabor

Ab 16 Jahren

Die Theaterlabore bieten eine Plattform, auf der man in 1 bis 2 tägigen Intensiv-Workshops unabhängig von Vorerfahrung, Herkunft und Hintergrund mit unterschiedlichsten Theaterformen und Themenschwerpunkten forschen und arbeiten kann – Sprechen, Bewegung und Figur, Bühne- und Bühnenbild, Material- und Figurentheater.

Nächster Termin: 28. März 2020 zum Thema Bühnenbild und Ausstattung.

Sprechen                                                                          

Die Sprache ist wie eine Musik und unser Körper das Instrument. Wie man dieses Instrument virtuos spielt, laut sein kann ohne heiser zu werden und mit ganz leisen Tönen jeden erreicht, probieren wir gemeinsam aus.

Figurenentwicklung

Wie lässt sich eine Bühnenfigur gestalten? Und was heißt es in eine Rolle zu schlüpfen? Wir experimentieren mit Körper, Bewegung, Stimme, Musik, Objekten und Materialien aller Art.

Bühnenbild und Ausstattung                                          

Ein Bühnenbild ist viel mehr, als nur ein paar Wände oder ein Sofa. Ein Bühnenbild kann schon für sich eine Geschichte erzählen und dramatische Momente eines Stückes unterstreichen und sagt der Zuschauerin und dem Zuschauer schon bevor es losgeht, was er zu erwarten hat.

Material- und Figurentheater                                  

Es ist kein Kasperltheater. Manche Dinge lassen sich nicht von Menschen erzählen. Manche DINGE erzählen viel mehr als wir. Wie sich die Kraft und Projektionsfläche des Material- und Figurentheaters nutzen lässt, wollen wir gemeinsam erforschen.

Leitung: Katharina Wüstling

 

Anmeldung unter theaterpaedagogik@ingolstadt.de