Hallo hier ist die Theatervermittlung ...

... nein, telefonisch können wir sie nicht verbinden, aber eine Verbindung zu der Welt und den Geschichten des Theaters können wir in unseren vielfältigen Angeboten, Workshops und Projekten herstellen.

Im aktuellen fachlichen Diskurs setzt sich zunehmend der Begriff der Theatervermittlung durch. Demnach spezifiziert die Theatervermittlung innerhalb des immer breiter werdenden Arbeitsfeldes der Theaterpädagogik den Bereich, der an eine professionelle Theaterinstitution gebunden ist. Unter dem neuen Namen bleiben unsere Ziele, Motivation und unser Antrieb dieselben. Als Bindeglied zwischen den Besuchern des Stadttheaters und den Theaterschaffenden ermöglichen wir Begegnungen, um sinnlich-ästhetische Erfahrungen auch durch das eigene Spiel zu machen und somit den Zugang zum Medium Theater, mit seiner eigenen künstlerischen Sprache zu schaffen. Dabei steht die kulturelle Bildung, also die Befähigung, künstlerische Prozesse selbst zu verstehen und zu entschlüsseln, im Vordergrund.

Stolz blicken wir zurück. Es ist viel passiert in den vergangenen Jahren. IngolstädterInnen haben in den Spielclubs die Bühne des Stadttheaters erobert. SchulkIassen warfen einen Blick hinter die Kulissen, besuchten Proben, führten Gespräche mit RegisseurInnen und setzten sich durch Aufführungsbesuche mit den vielfältigsten gesellschaftlichen Themen auseinander. Während des Schultheaterfestivals konnte man sich ein Bild der engagierten Theaterarbeit an den Schulen aus Ingolstadt und Umgebung machen und beim 9. Treffen bayerischer Theaterjugendclubs am Stadttheater zeigte sich die vielfältige und qualitativ hochwertige Arbeit von Jugendlichen an Theatern in ganz Bayern. Mit dem Café International wurde eine interkulturelle Begegnungsstätte im Foyer der Werkstatt eingerichtet. Und »Kindolstadt« - die Stadt der Kinder – wurde, nach vier Jahren Arbeit, Realität in der Exerzierhalle im Klenzepark. Viele spannende Begegnungen, Erlebnisse und Theatererfahrungen konnten wir gemeinsam mit Ihnen und Euch erleben, dafür sind wir sehr dankbar, so soll es weiter gehen!

Kathrin Lehmann

und das gesamte Team der Theatervermittlung