Theaterpädagogische Angebote für Pädagog*innen

Die Angebote in dieser Rubrik richten sich an alle Lehrer*innen, Betreuer*innen und Erzieher*innen, sprich an alle Pädagog*innen, die mit den unterschiedlichsten Zielgruppen zu tun haben.

 

Spielplanpräsentation:
Das Junge Theater, der Abendspielplan und die Theatervermittlung stellen ihr Programm vor. Dazu laden wir Lehrkräfte und Erzieher*innen am 27. September zu uns ins Theater ein. Wir geben eine Empfehlung, welches Angebot für welche Gruppen geeignet ist. Bei diesem Termin können bereits Karten gebucht und Zusatzangebote besprochen werden.

Stammtisch:
In regelmäßigen Abständen treffen wir uns zum Austausch mit Pädagog*innen. Welches Programm steht an? Was sind Wünsche an uns? Und wie lässt sich enger zusammenarbeiten? All diese Dinge und mehr können hier besprochen werden. Die Termine veröffentlichen wir über unseren Newsletter.

Sichtproben:
Pädagog*innen können sich vor dem Theaterbesuch eine Probe ansehen. Dadurch lässt sich besser einschätzen welche Art der Begleitung eine Gruppe braucht. Eine Anmeldung dafür ist über die Theatervermittlung möglich.

Patenklassen:
Die Entwicklung eines Stückes können Klassen in Form einer Patenschaft miterleben. Hier können die Kinder und Jugendlichen bei der ersten Leseprobe dabei sein und dem Team eine Rückmeldung zu einer späteren Probe geben.

Eine Patenschaft zur einer Theaterproduktion beinhaltet folgendes:

Der erste Besuch

findet meist innerhalb der ersten zwei Probenwochen statt.

Der erste Probenbesuch dient dazu den Einstieg und die Recherchephase an einer Inszenierung kennenzulernen.

Die Schüler*innen bekommen die Möglichkeit das Produktionsteam zu treffen und werden teilweise aktiv mit in den Rechercheprozess einbezogen.

Der zweite Probenbesuch

findet kurz vor den Hauptproben statt (d. h wenn auf der Bühne alle Handlungsabfolgen einigermaßen festgelegt sind).
Das ganze Stück steht „roh“ auf der Bühne.

Die Abläufe auf der Bühne sind klar, es ist die Feinschliffphase. Es fehlen meistens noch die künstlerische Beleuchtung, das angefertigte Bühnenbild, und die richtigen Kostüme und Requisiten.

Eine Theaterführung (findet nach dem ersten Probenbesuch statt)

Während einer Theaterführung bekommen die Schüler*innen Einblicke in die unterschiedlichen Berufsbereiche die an einer Produktion beteiligt sind.

Wir erkunden gemeinsam „die Welt hinter der Bühne“, besuchen die Gewerke in ihren Werkstätten und erleben ein Stück vom Alltag am Theater.

Und abschließend

Ein gemeinsamer Vorstellungsbesuch mit einem Nachgespräch

Wichtig zu bemerken ist, dass am Theater bei den Probenprozessen kurzfristig Veränderungen stattfinden.
Wir geben unserer Bestens um frühestmöglich ein Probenbesuch festzulegen.

Probenklasse:
Manchmal brauchen wir kurzfristig die Meinung der Zielgruppe. So können Schüler*innen die Inszenierung durch ihre Rückmeldung beeinflussen. Bei Interesse an diesem Format, freuen wir uns über eine Nachricht. Wir kommen dann gerne auf Sie und Ihre Klasse zu. 

Premierenklassen:
Bei jedem Premierentermin gibt es Karten für eine Schulklasse im freien Verkauf. So kann jede*r auch einmal die besondere Stimmung und die dazugehörige Premierenfeier erleben.

Ratschlagangebot:
Für Tipps und Hilfe stehen wir Klassen und AGs immer gerne zur Verfügung. Dafür kommen wir an die Schule und besuchen eine Probe.

Schul. The. Val:
Jede Schultheatergruppe kann sich für unser Festival anmelden. Dieses findet jährlich statt und bietet ein rundes Programm für die Teilnehmenden. Dabei können sich die Gruppen austauschen und das eigene Stück auf den Bühnen des Stadttheaters präsentieren.

Schulkooperationen:
Der Vertrag »Koopkubi« ist ein ideeller zwischen Schule und Stadttheater. Ziel ist es, allen Schüler*innen den Zugang zu Theater zu ermöglichen. Damit fördern wir die kulturelle Bildung in jedem Alter. Nach Absprache werden Partnerschulen verstärkt von der Theatervermittlung unterstützt.

Nachgespräche:
Um Verständnis für Theater zu bekommen, sprechen wir darüber. Mit Ensemble oder im Klassenverband. Wir moderieren die Gesprächsformate und suchen gemeinsam nach Fragen und Antworten

Newsletter:
Anmeldung: Für all diese Programme können Sie sich hier anmelden: theatervermittlung@ingolstadt.de

Social Media:
Die neuesten Informationen erhalten Sie auch auf unseren Social-Media-Kanälen:
facebook: https://www.facebook.com/TheaPaedIN
instagram: @jttv_ingolstadt