Dorfpunks

nach dem Buch von Rocko Schamoni

Ein Jugend auf dem Land: Kühe, Konfirmandenunterricht, Mofas, Bier, Schulstress und Liebeskummer. Doch Ende der siebziger Jahre eröffnet sich ein Ausweg aus der Langeweile: Punk! Aus England schwappt sie herüber, die Punkwelle, und erreicht auch Schleswig-Holstein, wo Rocko Schamonis Alter Ego „Roddy Dangerblood“ von ihr erfasst wird. In Schmalenstedt, einem öden Ostseekaff, springt er auf die Welle aus England auf und surft bis heute auf ihr weiter. Mal ungläubig, mal nostalgisch-wehmütig blickt Schamoni humorvoll auf diese Zeit zurück. Rocko Schamoni, vielen sicherlich vor allem als Musiker bekannt, lieferte mit seinem zweiten Roman eine fiktive Autobiographie ab. "SH-Punks" (SH steht für Schleswig-Holstein) wird im Kleinen Haus des Theaters Ingolstadt zu „IN-Punk“, denn untermalt wird „Dorfpunks“ stilecht von der Ingolstädter Punkband „Anabolica“.
Regie: 
Nina Thiele
,
Kleines Haus