Die beste Kuh der Welt (UA)

Stückentwicklung von Angelika Schlaghecken und Agnes Decker als entspannte Theatervorstellung

Junges Landestheater Schwaben

Inszenierung: Angelika Schlaghecken • Bühne & Kostüme: Franziska Isensee Dramaturgie: Rebecca Zechiel • Mit: Delia Rachel Bauen • Ab 3 Jahren

Die Kuh mit dem Namen 732 versucht immer, alles richtig zu machen. Sie steht als Erste auf und gibt die meiste Milch. Sie streitet sich nie mit den anderen, obwohl es ganz schön eng ist im Stall. Irgendwann fragt sie sich, warum sie keinen richtigen Namen hat. Sie träumt von grünen Wiesen und davon, eine Band zu gründen. Da beschließt sie, zu fliehen, um endlich frei zu sein.

»›Die beste Kuh der Welt‹ ist ein heiteres und unbeschwertes Stück, [das] auf eine Welt hinweist, in der die Tiere nicht mehr massenhaft verwertet werden.« (Allgäuer Zeitung)

,
Werkstatt/Junges Theater