Der Futurologische Kongress III

Was kommt nach der Digitalisierung?

13. bis 15. Mai 2022

Der Futurologische Kongress III, veranstaltet vom Stadttheater Ingolstadt, findet vom 13. Mai bis 15. Mai 2022 im Stadttheater statt. Der Futurologische Kongress III wird am 13. Mai um 17:00 Uhr im Großen Haus von Knut Weber (Intendant), Dr. Christian Scharpf (Oberbürgermeister), Judith Gerlach (Staatsministerin für Digitales Bayern), Dr. Franz Glatz (Geschäftsführer brigk Digitales Gründerzentrum Region Ingolstadt), Prof. Dr. Harald Pechlaner (Futurologischer Kongress Bozen) eröffnet. Dazu gibt es Auszüge aus der transmedialen Erzählung »Introduction to the Future Self« von Angela Aux. Der Eintritt ist frei. 

Die ursprüngliche Konzeption befasste sich mit der Frage »Was kommt nach der Digitalisierung?«, wie sieht unsere Welt und unser Leben aus, wenn Alles digitalisiert ist. Angesichts der Erfahrungen in und mit der Pandemie stellt sich die Frage, wie wir in der Zukunft leben wollen, mit neuer Dringlichkeit. Das Corona-Virus reist mit der Globalisierung um die Welt und der Klimawandel ist jetzt auch in Europa als Klimakatastrophe angekommen. Gleichzeitig gibt es einen Digitalisierungsschub und die Künstliche Intelligenz schreitet mit Riesenschritten voran. Das Verhältnis Mensch – Natur muss neu beleuchtet werden. Diesem Themenkomplex widmet sich der Futurologische Kongress mit Diskussionen, Gastspielen, eigenen Theateraufführungen, Workshops sowie mit Vorträgen u.a. von Prof. Dr. Armin Grunwald vom Karlsruher Institut für Technologie, dem Wissenschaftsjournalist und Physiker Prof. Dr. Harald Lesch und dem Autor und Internet-Unternehmer Sascha Lobo. Außerdem präsentiert sich die neue digitale Sparte X im Rahmen des Kongresses. Und es steht die Uraufführung »Die zweite Sonne« von Svenja Viola Bungarten, die Premiere von »Die Prognose« sowie die deutschsprachige Erstaufführung von »Marjorie Prime« auf dem Programm.

Die Schirmherrschaft übernimmt die Bayerische Staatsministerin für Digitales Judith Gerlach. 

 

Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier.