The Black Rider. The Casting of the Magic Bullets

Musik und Gesangtexte von Tom Waits / Regie und Stage Design der Originalproduktion von Robert Wilson / Original Orchestration von Tom Waits und Greg Cohen

Buch von William S. Burroughs / Deutsch von Wolfgang Wiens

Wilhelm liebt Käthchen und Käthchen liebt Wilhelm. Alles könnte so schön und einfach sein. Doch Erbförster Bertram und seine Frau Anne wünschen sich für ihre Tochter keinen Amtsschreiber wie Wilhelm, sondern einen gestandenen Kerl: den Jägerburschen Robert. Wilhelm muss sich als fähiger Schütze beweisen und sucht Hilfe bei übernatürlichen Kräften: Stelzfuß, der Teufel persönlich, verspricht ihm Zauberkugeln, die jedes Ziel treffen...

US-Regie-Star Robert Wilson überschrieb 1990 die Volkssage des Freischütz mit der Musik von Tom Waits und dem Text von William Burroughs. Regisseur Brian Bell, der ursprünglich aus Texas stammt, bringt bei seiner dritten Produktion in Ingolstadt den Teufelspakt und seine verheerenden Folgen auf die Bühne des Großen Hauses. Das Stadttheater Ingolstadt zeigt zum Spielzeitauftakt das Musical »The Black Rider« statt »Fegefeuer in Ingolstadt« in der Regie von Claus Peymann. Aufgrund einer Erkrankung des Regisseurs muss diese Produktion auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden.

Regie: 
Brian Bell
Musikalische Leitung: 
Matthias Flake
Stellvertretende musikalische Leitung, Korrepetition: 
Peter Wegele
Bühne: 
Daniel Unger
Kostüme: 
Andrea Fisser
Choreografie: 
Katja Wachter
Dramaturgie: 
Dr. Judith Werner
Künstlerisch-technische Produktionsleitung: 
Manuela Weilguni
Theatervermittlung: 
Bernadette Wildegger
Premiere am ,
Großes Haus