Inspizienz / Regieassistenz / Soufflage (m/w/d) (Junges Theater)

Das Stadttheater Ingolstadt ist eines der größten Schauspielhäuser in Bayern und fühlt sich besonders der Stadt und der Region verpflichtet. Überregionale Vernetzung und internationale Kooperationen erweitern den ästhetischen und programmatischen Horizont.

Das Haus versteht sich als Theater der Zeitgenossenschaft und als kulturelles Zentrum der Stadt. Es bietet Produktionen im Sprechtheater sowie musikalische Inszenierungen an und hat seit der Spielzeit 2011/12 eine eigene Sparte Kinder- und Jugendtheater.

Das Junge Theater richtet sich mit seinem Angebot vornehmlich an Kinder und Jugendliche, die Spielstätte Werkstattbühne umfasst 99 Plätze. In einer Spielzeit werden 6 bis 7 Produktionen herausgebracht, die jeweils angesprochenen Altersgruppen reichen von 2 bis 15+ Jahren, die Besetzungen der Stücke liegen zwischen 1 und 6 Schauspieler*innen. Der Spielplan des Jungen Theaters ist anspruchsvoll und setzt auf hohe Qualität. Kinder und Jugendliche werden ernst genommen, ihre Lebenswelt sowie ihr Blick auf Kunst nicht unterschätzt.

Über den Kern-Spielplan hinaus gibt es ein zusätzliches Angebot wie z. B. Poetry Slams oder das Format Open House. Es werden um die 200 Vorstellungen im Jahr gespielt.

Gesucht wird eine Persönlichkeit mit künstlerisch- ästhetischem Verständnis, Vermittlungskompetenzen, kommunikativen Fähigkeiten, ausgeprägter Teamfähigkeit sowie Planungs- und Organisationsvermögen.
Sie verfügen über Kenntnisse in den Abläufen des Theaterbetriebs, sind belastbar, arbeiten selbständig und eigeninitiativ.

Beschreibung

Die Stelle umfasst schwerpunktmäßig:

  • enge Zusammenarbeit mit Regieteam und Künstlerischem Betriebsbüro
  • Erstellung des Probenplans
  • Betreuung der Darsteller*innen sowie Einarbeitung und Betreuung von Gastdarsteller*innen
  • Zentrale Kontaktstelle zwischen sämtlichen an der Produktion beteiligten Abteilungen (Requisite, Kostüm, Maske, Technik, KBB etc.)
  • Austausch mit der Dramaturgie (Striche, Probenverlauf etc.)
  • Einrichtung der Proben
  • Erstellen von Szenarien
  • Leitung von Umbesetzungs- und Wiederaufnahmeproben
  • Abendspielleitung
  • Künstlerische Betreuung der Vorstellungen
  • Sorgfältiges Führen eines Regie- und Inspizient*innenbuches
  • Koordination des künstlerischen und technischen Ablaufs der Bühnenaufführung
  • Licht- und Tonzeichen während Aufführung
  • Soufflage während der Proben

Voraussetzungen

  • selbständiges, verantwortungsbewusstes und präzises Arbeiten
  • schnelle Auffassungsgabe
  • hohe Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • künstlerisches Einfühlungsvermögen
  • Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten, auch an Wochenenden und Feiertagen 
  • Organisationskompetenz
  • Interesse für Kinder- und Jungendtheater

 

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des NV Bühne.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte ausschließlich per Email bis 18.02.2024 an Linda Göllner: linda.goellner@ingolstadt.de 

Kosten im Zusammenhang mit der Bewerbung können nicht erstattet werden.

Das Stadttheater Ingolstadt macht Theater und Theaterangebote für eine Großstadt, in der über 40 Prozent der Bevölkerung einen Migrationshintergrund haben.

Das Stadttheater Ingolstadt berücksichtigt die Gleichstellung von Frauen, Männern und Diversen. Die Bewerbungen von Frauen, People of Colour, sowie Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Anerkannt Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Vergütung: nach NV-Bühne

Es wird ein Engagement für zwei Spielzeiten angestrebt. Zeitraum: Spielzeit 24/25 bis Ende Spielzeit 2025/26  und Vorproben im Juli der Spielzeit 2023/24