Freunde & Partner

 

Spielzeitpartner AUDI AG

Audi ArtExperience unterstützt das Stadttheater Ingolstadt bereits seit vielen Jahren, förderte im Rahmen ihrer Spielzeit-Partnerschaften ungewöhnliche Programmformate und künstlerische Vorhaben jenseits des »normalen« Theateralltags.

Die Corona-Pandemie hat deutlich spürbar das kulturelle Leben verändert. Auch das Stadttheater Ingolstadt musste den ursprünglich konzipierten Spielplan um ein ganzes Jahr verschieben und entwickelte ein alternatives Programm, den »Joker-Spielplan«. Audi investiert durch diese langfristig angelegte kulturelle Partnerschaft weiter in die Zukunft und führt die erfolgreiche Kooperation mit dem Stadttheater in der Spielzeit 2020/2021 fort.

In den letzten Spielzeiten war Audi ArtExperience Partner bei der Durchführung des Futurologischen Kongresses – ein Erfolgsformat, dessen Fortführung nach dem furiosen Auftakt auf dem Campus der Technischen Hochschule nur logische Konsequenz war. Gemeinsam mit Audi ArtExperience warf das Theater im Sommer 2018 in Performances, Installationen, Diskussionen, Vorträgen, szenischen Lesungen und musikalischen Intermezzi einen kreativen und schöpferischen Blick auf die Ausprägungen künstlicher Intelligenz sowie deren Auswirkungen auf die Zukunft.

Im Sommer 2019 war die Bildung der Zukunft das Leitthema des Jungen Futurologischen Kongresses, der an das 40. Jubiläum der Ingolstädter Schultheatertage gekoppelt war. Mit Bühnenpräsentationen der jüngsten Theatergeneration, einer Vielfalt von Veranstaltungen rund um Bildung, Schule und Erziehung waren etliche Expert*innen aus Politik, Wissenschaft und Kultur zum Diskurs eingeladen. Im Foyer des Stadttheaters konnten interessierte Besucher*innen an interaktiven Stationen die digitalen Lerntrends der Audi-Berufsausbildung kennenlernen.

Vor diesen Kongressen gab es weitere unvergessliche gemeinsame Projekte:

2016 erzählte das Stadttheater mit »Die Georgier. Ein Orchester zwischen den Welten« die bewegende Geschichte des Georgischen Kammerorchesters Ingolstadt, dessen Migration nach Ingolstadt von der AUDI AG mitgetragen wurde. Im selben Jahr startete das interaktive Großprojekt Kindolstadt, das die Stadt aus neuer Perspektive vermessen hat. Audi-Auszubildende fertigten nach den Ideen der teilnehmenden Kinder das magische Eingangsportal der Kinderstadt – der Stadt der Zukunft.

2015 verwandelte sich das Theater für eine Nacht unter dem Motto »Ingolstadt tanzt!« in ein Haus der Musik. Mehrere tausend Menschen machten die Nacht zum Tag und tanzten bis in den frühen Morgen.

2014 lud das Theater zu einer Reise »Ins Offene!« ein, einer inszenierten Entdeckung der Flusslandschaft jenseits der Schlosslände. Audi ArtExperience unterstützte im selben Jahr außerdem die erste Kinderoper Ingolstadts: Die erfolgreiche Uraufführung »Die Geschichte vom Fuchs, der den Verstand verlor« verschaffte den jungen Zuschauer*innen einen kindgerechten Zugang zu den Themen Alter und Demenz.

2013 verwandelten sich der Künettegraben und das Freibad in die »Geheimen Gärten von Ingolstadt«. Eine theatrale Stadtraumintervention, die von der Audi Bläserphilharmonie musikalisch begleitet wurde – als Ausdruck der vielfältigen Möglichkeiten, die sich aus der Kooperation von Stadttheater und Audi ArtExperience entwickeln.

Kultur bei Audi steht für den Dialog mit der Kunst- und Kulturszene, lokal, überregional und international. Dieses Selbstverständnis wird in Ingolstadt auch durch die konstruktive Partnerschaft mit dem Stadttheater verwirklicht. Das Kulturprogramm Audi ArtExperience hat verschiedene Schwerpunkte – neben der Konzeption und Realisierung eigener Formate werden kulturelle Institutionen und Projekte gefördert.