Anders Ehlin

Anders Ehlin ist Komponist und Klangkünstler aus Berlin. Er arbeitet hauptsächlich im Bereich Kino- und Kunstinstallation. Seine Arbeit reicht von üppigen Orchester- und Chorstücken bis hin zu mehrkanaligen elektroakustischen Kompositionen, aber umfasst auch künstlerische Forschung rund um Stimme, Sprache und Fehlkommunikation. Unabhängig von der Branche wird Anders von einer Faszination für die Verschiebung von Wahrnehmungsmechanismen akustischer und musikalischer Ereignisse und ihrer emotionalen Wirkung auf den Zuhörer getrieben. Seine letzten Kollaborationen umfassen die zwei neuen Filme »Liminals« (Biennale Venedig 2017) und »I Can See Forever« (2018) des Videokünstlers Jeremy Shaw, bei denen er die Sprache der Protagonisten entwickelt hat. Des Weiteren komponierte er mehrkanalige Klangkompositionen für Philip Lachenmanns Videoarbeiten »Delphi Rationale« (Schering Stiftung Berlin 2018) und »Turkish Nights (AKM)« (Hamburger Bahnhof, 2018) und hat an Gruppenausstellungen des Aperto Raums (Transmediale-Vorspiel) in Berlin teilgenommen.