Hella Prokoph

studierte an der Kunsthochschule Dresden, der Rietveld-Akademie Amsterdam sowie der Kunsthochschule Berlin-Weißensee und schloss 2004 ihr Studium als Meisterschülerin unter Betreuung von Roland Schimmelpfennig ab. Sie assistierte an der Volksbühne Berlin bei Katrin Brack (Regie: Dimiter Gotscheff). Seit 2003 arbeitet sie als Bühnen- und Kostümbildnerin für Oper und Schauspiel u.a. am Theater Augsburg, Thalia-Theater Hamburg, Kampnagel Hamburg, Theater St.Gallen, an der Oper Halle, am Theater Konstanz, am Radialsystem Berlin, am Landestheater Linz, am Theater Ingolstadt, bei den Berliner Philharmonikern, am Grand Theatre Luxembourg, am Theater Würzburg, am Schauspiel Hannover und am Staatstheater Mainz. Mit Brit Bartkowiak verbindet sie eine langjährige Zusammenarbeit, »Kleiner Mann - was nun?« ist ihre dritte Arbeit am Stadttheater Ingolstadt.