Nina-Mercedés Rühl

Nina-Mercedés Rühl, 1989 in Berlin geboren, studierte an der Theaterakademie Sachsen in Delitzsch, wo sie 2013 ihre Schauspielausbildung abschloss. Anschließend arbeitete sie als freischaffende Schauspielerin und Sprecherin in Leipzig und an den Landesbühnen Sachsen/Radebeul bevor sie ihr Weg im Sommer 2014 nach Waren zum Freiluftspektakel »Müritz-Saga« führte. Im Oktober 2014 trat sie ihr erstes Festengagement am saarländischen Kinder- & Jugendtheater überzwerg an, wo sie u.a. in ihrem ersten Solostück »Name: Sophie Scholl«»Totenstille« und durch die luxemburgische Werbekampagne »Hausgemaacht«.

Ab der Spielzeit 2016/17 wird Nina-Mercedés Rühl als Gast am Stadttheater Ingolstadt als Goldmarie in »Frau Holle« und als Krysia »Der Junge mit dem Koffer« zu sehen sein.

Bekannt aus:

Der Junge mit dem Koffer (Krysia), Frau Holle (UA) (Goldmarie), In einem tiefen, dunklen Wald (Erzähler 3 / Königin von Großrieslingen / Schaf / verschiedene Prinzen / Prinzessin Simplinella), Name: Sophie Scholl (Schauspiel)