Horak
Sarah Horak

Sarah Horak

Sarah Horak stammt aus dem badischen Bühl. Sie studierte Schauspiel an der Akademie für darstellende Kunst Baden-Württemberg/Ludwigsburg unter der Studiengangsleitung von Luk Perceval.

Nach Gastverträgen am Staatstheater Stuttgart zog es sie an die Nordseeküste, wo sie am Theater in Wilhelmshaven unter anderem Deutschlands jüngste Rösslwirtin sein durfte (Regie: Ingo Putz), ihr Kollektiv »safesafesexy« gründete und ihre Liebe zu den Textflächen von Elfriede Jelinek entdeckte (»faustinandout«, Regie: Eva Lange, in der Vorauswahl zum Faust- Theaterpreis).

Seit der Spielzeit 2016/2017 ist Sarah Horak Ensemblemitglied des Stadtheaters Ingolstadt und war hier u.a. als Stella in »Stella - das blonde Gespenst vom Kurfürstendamm«, in »Antigone« (Antigone), sowohl immer wieder in Produktionen von Jochen Schölch und Christoph Mehler als auch in Niko Eleftheriadis Publikumserfolg »In a Land called Honalee - ein Peter, Paul & Mary-Abend« zu sehen.

Bekannt aus:

(R)Evolution (Tatjana / Alecto), Amadeus (CONSTANZE WEBER, seine Frau), Antigone (Antigone), Big Guns (DSE) (Schauspieler/in), Das Ballhaus, Der Besuch der alten Dame (Seine Tochter (Ottilie)), Der Impresario von Smyrna (Lucrezia, eine Florentinische Sängerin), Die arabische Nacht (Fatima), Die Küchenchroniken II (Schauspieler/in), Dreamtime (Schauspieler/in), Drei Schwestern (Olga Prosorow), Frohes Fest (Gronya), Früchte des Zorns, Habe die Ehre (Die Ehefrau), Hiob (Miriam, seine Tochter), In a Land called Honalee (Mary Travers), In a Land called Honalee (Schauspieler/in), Leonce und Lena (Gouvernante), Paare (Schauspieler/in), Pension Schöller (Franziska/Adelheid), Sleepless, Stella – Das blonde Gespenst vom Kurfürstendamm (STELLA GOLDSCHLAG), Welt am Draht (Gloria), Wir lieben und wissen nichts (Hannah)