Frohn
Andrea Frohn

Andrea Frohn

Die gebürtige Kölnerin schloss 2008 ihr Schauspiel- und Gesangsstudium am Konservatorium Wien ab. Ihr Weg führte sie über Musical, Theater und Operette bis hin zum Kabarett. Noch als Studentin spielte sie in »Evita« am Stadttheater Baden bei Wien und in der Operette »Ball im Savoy«. Darauf folgten Engagements etwa am Grenzlandtheater Aachen, am Alten Schauspielhaus Stuttgart, am Contra-Kreis Theater Bonn und am Theater im Rathaus Essen. Dem Drang, etwas aus der eigenen Feder auf die Bühne zu bringen, folgte sie erstmals 2006. Sie gewann mit ihrem Solo-Programm »Eine Kölnerin in Wien« ein Stipendium des Fidelio Wettbewerbs. 2014 ging es für ein Jahr ans Düsseldorfer Kom(m)ödchen. Mit dem Erfolgsstück »Freaks. Eine Abrechnung« wurde das Ensemble vom Goethe Institut zum Gastspiel nach Lissabon geladen. 2015 gastierte sie zum ersten Mal am Stadttheater Ingolstadt in »Das Ballhaus«. Es folgte ein Engagement am Haus der Springmaus Bonn; hier spielte sie als Frontfrau das Comedy-Stück »Kollegen« mit regelmäßigen Gastspielen in Köln, Frankfurt, Mainz und Berlin. Parallel dazu gab Andrea Frohn 2017 bei den Frankenfestspielen Röttingen die Polly in der »Dreigroschenoper« und übernahm 2018 die Partie der Wirtin in »Im weißen Rössl«. Für die Spielzeit 2018/19 ist sie nun festes Ensemblemitglied am Stadttheater Ingolstadt.