Markus Heinzelmann

Markus Heinzelmann, geboren 1968 in Karlsruhe, studierte Germanistik und Philosophie in Hamburg und Würzburg. Währenddessen war er bereits Mitglied in freien Theatergruppen. Es entstanden eigene Theater und Filmprojekte; Assistenzen für Film, Fernsehen, in der freien Szene und am Theater.  Mit dem selbst geschriebenen Stück »absurd?« erhielt er den Baden- Württembergischen Jugendtheaterpreis, mit seiner Gruppe »Free Pop Society« Aufführungen u.a. in den Sophiensælen, Berlin. Von 2004 bis 2011 war er künstlerischer Leiter und Geschäftsführer am Theaterhaus Jena. Er ist seit 1999 als freier Regisseur u.a. in Mainz, Konstanz, Lübeck, Dresden, Bremen, Düsseldorf, Bonn, Basel, Nürnberg und Hamburg tätig.
Sein Interesse für postmoderne, zeitgenössische Dramatik zeigt sich u. a. durch Uraufführungen von den Autoren Anja Hilling, Felicia Zeller, Tim Staffel, Oliver Kluck, Oliver Bukowski, Nolte/Decar und Rebekka Kricheldorf.
2014/15 inszenierte er in Ingolstadt »Hauptsache Arbeit!« von Sibylle Berg.

Bekannt aus:

Geächtet (Regie), Hauptsache Arbeit! (Regie)