Jochen Schölch

ist seit 1998 Intendant des Metropoltheaters München, das mehrfach als bestes off-Theater Deutschlands ausgezeichnet wurde. Er leitet den Studiengang Schauspiel an der Theaterakademie »August Everding« und inszenierte u.a. am Staatsschauspiel München. Am Stadttheater Ingolstadt inszenierte er mitunter »Pinocchio«, »Das Fest des Lamms« und »Die Opferung von Gorge Mastromas«. In der Spielzeit 2015/2016 feierte »Das Ballhaus«, ein Schauspiel ohne Worte von Jochen Schölch, nach einer Idee des Théâtre du Campagnol am Stadttheater Premiere. Vergangene Spielzeit 2016/2017 inszenierte Jochen Schölch John Steinbecks »Früchte des Zorns«. In der Spielzeit 2017/2018 kehrt er mit »Hiob« von Joseph Roth, zurück ins Große Haus.