Gesine Lübcke

1973 Schauspielabschluss an der Folkwang-Hochschule in Essen. Stationen: Paderborn, Wilhelmshaven, Aachen, Pforzheim, Linz, Kaiserslautern und München. Seit 1992/93 im Ingolstädter Ensemble. Wichtige Rollen der letzten Jahre: „Agaue“ in „Die Bakchen“, „Mag Folan“ in „Die Schönheitskönigin von Leenane“, „Frau Golde“ in „Anatevka“, „Fräulein Schneider“ in „Cabaret“. Zuletzt: „Ma Ginger“ in „Dogville“, „Lily Harrison“ in „Sechs Tanzstunden in sechs Wochen“, „Dotty Otley“ in „Der nackte Wahnsinn“, „Mawal 60/Jihane“ in „Verbrennungen“.

Bekannt aus:

Anatevka (Golde, Tevjes Frau), Cabaret (Fräulein Schneider), Cash (Und ewig rauschen die Gelder) (Mrs. Cowper), Dantons Tod (Thomas Payne), Das Fest (Else, die Mutter), Das weite Land (Frau Wahl), Der nackte Wahnsinn (Dotty Otley (Mrs. Clackett)), Der Streit (Hermaine), Der zerbrochne Krug (Frau Marthe Rull), Die Akte Auguste D. (Auguste D.), Die Bakchen (Agaue), Die kleine Meerjungfrau (Madame Ässisch / Königin Gesine), Die Orestie (Amme / Pythia / Chor), Die Schönheitskönigin von Leenane (Mag Folan), Dogville (Ma Ginger), Don Karlos (Herzogin von Olivarez, Oberhofmeisterin), Emilia Galotti (Claudia Galotti, Mutter der Emilia), Faust I (Bürgerin / Gretchens Mutter / Die Alte / Ensemble), Hair (Peace-Mom, Sheilas Mutter, Bergers Mutter), Hamlet (Schauspielerin (Königin)), Jedermann (Jedermanns Mutter / Festgesellschaft), Liliom (Stadthauptmann/Konzipist), Manderlay (Mam | Alte Wilma), My Fair Lady (Mrs. Pearce), Richard III. (Herzogin von York, Mutter von Richard), Schiller: Ein Ehrendienst (Schauspieler/in), Schöne Bescherungen (Phyllis), Sechs Tanzstunden in sechs Wochen (Lily Harrison), Sekretärinnen (Frau Engelhardt, Sekretärin), Tod eines Handlungsreisenden (Linda), Verbrennungen (Nawal 60 Jahre / Jihane), Wir sind noch einmal davongekommen (Mrs Antrobus)