Marie Ruback

Marie Ruback wurde in Bremen geboren und besuchte von 2001 bis 2005 die Folkwang Hochschule in Essen. Von 2005 bis 2010 war sie Ensemblemitglied der Schauburg München (Theater der Jugend) und arbeitete dort mit Regisseuren wie Peer Boysen, Beat Fäh und Gil Mehmert zusammen. Neben verschiedenen Film- und Fernsehprojekten gestaltete sie auch eigene Musical-Comedy-Abende. Marie Ruback ist seit der Spielzeit 2010/11 fest am Stadttheater Ingolstadt und arbeitet ab 2011/12 im Ensemble des Jungen Theaters.

Bekannt aus:

Avantgarde, Cyrano de Bergerac (Eine Schauspielerin/Köchin/Schwester Claire), Das Mädchen aus der Feenwelt oder Der Bauer als Millionär (Die Jugend / Die Nacht), Das Wintermärchen (The Winter’s Tale) (Perdita, Tochter von Leontes und Hermione), Der Meister und Margarita (Anuschka / Krankenschwester / Marcus Rattenschlächter), Die Verschwörung des Fiesco zu Genua (Berta, Tochter Verrinas), Dylan. The Times They Are A-Changin’ (Marilyn Monroe/ Jackie Kennedy/ Hillary Clinton/ u.a. (Ukulele, Posaune, Akkordeon)), Frau Müller muss weg (Marina Jeskow), Harry und Sally (Helen, Harrys Exfrau), Johnny Cash: The Man in Black (Schauspieler/in), Kasimir und Karoline (Elli), Kleines Haus Extra: Genannt Freiheit 2 (Schauspieler/in), LOVE - THE BEATLES (Schauspieler/in), Metamorphosen, Musikalisches auf dem Rathausplatz, Nichts. Was im Leben wichtig ist (Mädchen 2/Die kalte Sofie), Schlaflos in Ingolstadt (Donau-Bühne, Parkhaus/Nordbahnhof), The Rocky Horror Show (Columbia), Unterwegs in Småland