Manuela Brugger
Manuela Brugger

Manuela Brugger

In Zürich geboren, studierte Manuela Brugger Schauspiel an der Schauspiel-Akademie Zürich. Von 1987 bis 1990 war sie an den Städtischen Bühnen Dortmund, am Zimmertheater Tübingen, an der Landesbühne Wilhelmshaven, an den Städtischen Bühnen Münster, am Schauspielhaus Zürich und am Stadttheater Konstanz engagiert. 1998 erhielt sie den Förderpreis der Gesellschaft der Musik- und Theaterfreunde Münster. Seit 2001 spielt Manuela Brugger am Stadttheater Ingolstadt.

Bekannt aus:

Aladin und die Wunderlampe (Mutter Aladins/Scharfrichter), Das Ballhaus, Das Ende des Regens (Elizabeth Law, Ende 50, Mutter von Gabriel Law), Das Fest (Mette, Michaels Frau), Das weite Land (Genia, Frau Hofreiter), Der gestiefelte Kater (Erzähler, Musiker und alle anderen Rollen:), Der Kirschgarten (Dunjascha, Stubenmädchen), Der zerbrochne Krug (Frau Brigitte), Die Orestie (Athene / Chor), Eisenstein (Erna), Faust I (Engel / Raphael / Marthe / Ensemble), Frau Müller muss weg (Katja Grabowski), Hasse Karlsson (Hasses Mutter/Die Metzgerswitwe/Aurelia), Hauptsache Arbeit! (Gastschauspieler), Im weissen Rössl (Stubenmädchen Mirzl), In meinem Alter rauche ich immer noch heimlich (DSE) (FATIMA, Masseuse (50 Jahre)), Ingolstadt zum Beispiel: Koniferen [lat. Zapfenträger] (Schauspieler/in), Liliom (Frau Muskat), Mai-Sause (Gastschauspieler), Mamma Medea (Chalkiope / Kirke), Momo (Liliana, Ninos Frau / Puppe Maria / Puppe Bibigirl / Kind / Managerin / Frau / Grauer Herr), Musikalisches auf dem Rathausplatz, Offene Zweierbeziehung (Antonia, die Ehefrau), Peter Pan (Frau Darling / Klingklang / Der feine Starkey), Rinderwahnsinn (Muttermeinhof), Ritterland (Rapfurza, die Hexe), Shakespeare Love Songs (Schauspieler/in), Sleepless (Mit:, Gastschauspieler, Schauspieler/in), Some Girl(s) (Lindsay), Tschick (Mutter Klingenberg / Tatjana / Friedemanns Mutter / Frau mit Feuerlöscher), Yvonne, die Burgunderprinzessin (Königin Margarethe)