Frank Behnke

Frank Behnke ist in Hannover geboren und aufgewachsen. Er studierte Literaturwissenschaften mit Schwerpunkt Theater und Medien an der Universität Hamburg. Seine ersten Theaterstationen waren kleinere Theater in Hamburg und Paris, die Landesbühne in Wilhelmshaven sowie das Niedersächsische Staatstheater Hannover. Sein erstes Engagement als Schauspieldramaturg erhielt er an den Städtischen Bühnen Osnabrück, wo er in der Spielzeit 97/98 leitender Dramaturg wurde. Anschließend wechselte er als Chefdramaturg und Leiter der Öffentlichkeitsarbeit an das Schloßtheater Celle. Frank Behnke ist seit der Spielzeit 2000/2001 leitender Schauspieldramaturg und Stellvertreter des Schauspieldirektors Klaus Kusenberg am Staatstheater Nürnberg, inszeniert jedoch auch frei schaffend. In Ingolstadt inszeniert er in dieser Spielzeit „Iphigenie auf Tauris“ von Johann Wolfgang von Goethe.