Robert Putzinger

Robert Putzinger wurde in Klagenfurt geboren. Nach einer Ausbildung zum Heilpädagogen studierte er Sologesang am Konservatorium Klagenfurt und Schauspiel am Max Reinhard-Seminar in Wien (Unterricht u.a. bei Klaus Maria Brandauer und Istvan Szabo). Bereits während des Studiums war er auf der Bühne als Laurant in Molieres „Tartuffe“ (Regie: Stephan Märki) am Schlosstheater Schönbrunn und als Knall in Nestroys "Der Färber und sein Zwillingsbruder" am Burg-Theater Wien zu sehen. Von 2001-2004 war er fest am Hans-Otto-Theater Potsdam engagiert und spielte dort u.a. „Brad“ im Musical „Rocky Horror Show“ (Regie: Phillip Besson), Erster Frager in "Albert Speer" (Regie: Alexander Lang), und sammelte Erfahrungen bei mehreren Rollen in verschiedenen Theaterrollen und Musicals. Seit 2004 ist Robert Putzinger freischaffend tätig. 2005 arbeitete Robert Putzinger an der Neukölner Oper in Berlin (Operette „Rose von Stambul“ von Leo Fall) und wirkte in der freien Produktion „Salon Dèdè“ und in mehreren Filmen in Deutschland und Österreich. 2006 auf der „Volxbühne Klagenfurt“ mit dem Stück „Der verkaufte Großvater“. Lehrtätigkeit und Leitung von Schauspiel-Seminaren in Kärnten. 07/08 im Hans Otto Theater als Dr. Falke in Der Fledermaus zu sehn und im Stadttheater Ingolstadt als Pickel im Klassenfeind und Kinder und Jugendproduktionen. Seit 2009 lebt und arbeitet Robert Putzinger wieder in Wien, als freier Schauspieler und Sänger.

Bekannt aus:

Cyrano de Bergerac (Ein Missvergnügter/Poet/Kadett), Klassen Feind (Pickel), Nachtdienst: Leise flehen meine Lieder (Schauspieler/in), Quizoola (Schauspieler/in), Ronja Räubertochter (Kleinklipp-Räuber), Sein oder Nichtsein (Schulz, sein Adjutant)