Eva Rodekirchen

Eva Rodekirchen wuchs in Bochum auf und studierte Schauspiel, Gesang und Tanz an der Bayerischen Theaterakademie August Everding in München. Nach zahlreichen Musicalproduktionen im Prinzregententheater führte sie ihr erstes Festengagement ans Landestheater Schwaben Memmingen. Seit der Spielzeit 2005/06 in Ingolstadt. Zuletzt: „Platzanweiserin“ in „Die Kuh, die wollt’ ins Kino gehn“, „Fräulein Kost“ in „Cabaret“, „La vie en rose“, „Natalia“ in „Klassen Feind“, "Jeannie" in "Hair".

Bekannt aus:

Anatevka (Hodel, Tevjes Tochter), Cabaret (Fräulein Kost), Cash (Und ewig rauschen die Gelder) (Sally Chessington), Der letzte Herzog von Ingolstadt (Margarethe von Ansbach-Brandenburg), Die Bakchen (Chor der Bakchen), Die Dreigroschenoper (Lucy, seine Tochter), Die Kuh, die wollt‘ ins Kino gehn (Platzanweiserin 1 / Kuh 2 / Rosa mit dem Roller / Dame 1 / Straßenkünstlerin), Du siehst Gespenster (Angie), Ein Sommernachtstraum (Helena), Hair (Jeannie), Jesus Christ Superstar (Maria Magdalena), Klassen Feind (Kebab), La vie en rose (Schauspieler/in), Lesenlassen: Maria Stuart (Schauspieler/in), Shockheaded Peter (Schauspieler/in), The Räuber (Spiegelberg)