Zurück zur Übersicht
Cannonier
Ingrid Cannonier

Ingrid Cannonier

absolvierte ihre Schauspielausbildung am Mozarteum in Salzburg. Nach ersten Engagements in Münster, Bonn, Wiesbaden und bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen wechselte sie an das Theater an der Ruhr in Mülheim. Von 1989 bis 2004 spielte sie am Stadttheater Ingolstadt und gründete 2005 das Altstadttheater in Ingolstadt, wo sie Regie führte und spielte. In den folgenden Jahren inszenierte sie mehrere Integrationsprojekte, u.a. »Elektras Traum« der Stiftung »Jugend fragt«. Seit der Spielzeit 2013 /14 ist Ingrid Cannonier wieder fest am Stadttheater Ingolstadt engagiert. 2013 inszenierte sie »Hass« im Kleinen Haus. Sie spielte unter anderem in »Das Käthchen von Heilbronn«, »Hamlet «, »Lucky Happiness Golden Express« und »Mein Freund Harvey«, »Supergute Tage oder Die sonderbare Welt des Christopher Boone«, »Nathan der Weise« und »Die Perser«. In der Spielzeit 2016/17 spielte sie in »Bürgerwehr «, »Die Georgier« (UA) und in »Die Wiedervereinigung der beiden Koreas«. In der Spielzeit 2017/18 war sie in »Der Fall der Götter«, »Der nackte Wahnsinn (Noises Off)«, »Lulu« und in der Freilichtproduktion »Der Besuch der alten Dame« (Claire Zachanassian) zu erleben.

Bekannt aus:

Außer Kontrolle (Pamela), Big Guns (DSE) (Schauspieler/in), Bürgerwehr (Dorothy Dogget), Das Ende des Regens (Gabrielle York, 50, Ehefrau von Joe Ryan), Das Fest des Lamms (Mrs. Margret Carnis / Gespenst), Das Käthchen von Heilbronn oder Die Feuerprobe (Kunigunde von Thurneck), Das weite Land (Anna Meinhold-Aigner, Schauspielerin), Der Besuch der alten Dame (Claire Zachanassian), Der Fall der Götter (Sophie), Der nackte Wahnsinn (Noises Off) (DOTTY), Die Georgier (UA) (Mit:), Die Perser (Atossa), Die Wiedervereinigung der beiden Koreas, Gedächtnis des Wassers (Vi), Geist (Vivian Bearing), Hamlet (Gertrud), Hamlet - Prinz von Dänemark (Gertrud), Hass (Regie), In der Löwengrube (Helene Schwaiger, seine Frau), In der Republik des Glücks (Oma), Lebenmüssen ist eine einzige Blamage (UA) (Kritiker / eine von Brechts Frauen / Nonne / Nutte), Lenya Story (Lotte Lenya), Lucky Happiness Golden Express (Vivian), Lulu (Gräfin Geschwitz), Mein Freund Harvey (Veta Louise Simmons, seine verwitwete Schwester), Nathan der Weise, Schlaflos in Ingolstadt (AUDI-Dachterrasse), Supergute Tage oder Die sonderbare Welt des Christopher Boone (Mrs. Shears, Siobhan, Polizist 3), Tyll (Schauspieler/in), Zimmer 701 (Mit:)