Zurück zur Übersicht
Wendt
Olivia Wendt

Olivia Wendt

absolvierte ihre Ausbildung an der Hochschule für Musik und Theater »Felix Mendelssohn-Bartholdy« in Leipzig. Gastengagements führten sie u.a. nach Zwickau, Leipzig und Siegen. Ab 2005 war sie regelmäßig als Gast in Ingolstadt und trat 2012 ihr Festengagement im Ensemble des Jungen Theaters und des Großen Hauses am Stadttheater Ingolstadt an. Wendt spielte bisher u.a. in »Irgendwo, Irgendwann« (UA), »Wie im Himmel«, »Krieg. Stell dir vor, er wär hier«, »Bär im Boot« (DSE) (Junge),  »Rette Welt, wer kann!«, »Die erstaunlichen Abenteuer der Maulina Schmitt« und »Dreier steht Kopf«. Außerdem war sie mit »Der Boanlkramer sucht sein Paradies« im Altstadttheater Ingolstadt zu sehen.

Bekannt aus:

Bär im Boot (DSE) (Junge), Der Mann von La Mancha (Aldonza), Die erstaunlichen Abenteuer der Maulina Schmitt (Maulina), Die Geschichte vom kleinen Onkel (Mädchen), Die Kuh, die wollt‘ ins Kino gehn (Platzanweiserin 2 / Kuh 3 / Knödel 2 / Dame 2), Don Quijote, Dreier steht Kopf (Einer), Dylan. The Times They Are A-Changin’ (Shakespeare (Keyboard)), Ellis Biest, Frau Luna (Marie), Gegen den Hass. Ein Theaterprojekt nach dem gleichnamigen Essay von Carolin Emcke. (Schauspieler/in), Hass (Huberts Mutter), Irgendwo, Irgendwann (UA) (Dolores), KRIEG. Stell dir vor, er wäre hier, Leise Unglaublich Laut (Sara), Lesenlassen: Richard III (Schauspieler/in), Mai-Sause, Nichts. Was im Leben wichtig ist (Junge 2/Mädchen Marie-Ursula), Rette Welt wer kann! (UA) (Schauspieler/in), Schlaflos in Ingolstadt (Röss-Haus), Sleepless, Tschick (Frau Schuback / Assistentin des Vaters / Isa / Krankenschwester), Was heißt hier Liebe? (Ansagerin, div. Rollen), Wie im Himmel (Chorleitung, Siv und Agentin)