Zurück zur Übersicht

Sebastian Witt

Sebastian Witt geboren 1989 in Berlin studierte von 2012 bis 2016 Schauspiel an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch Berlin. Er spielte 2015 beim bat-Studiotheater in »Was Ihr Wollt« (R:Alexander Lang) und am Duanjun Theatre Shanghai in »Der Goldene Drache« (R: Margarete Schuler). 2016 war er am HAU3 in »Bauernkommentar« zu sehen. Sebastian Witt ist seit 2015 Mitglied des Berliner Ensembles und erhielt den Günther-Rühle-Preis für das Stück »Zwei Herren aus Verona« (R: Veit Schubert). In »Unterwerfung« spielte er in der Spielzeit 2016/17 zum ersten Mal als Gast am Stadttheater Ingolstadt.

In der aktuellen Spielzeit ist er in »Der Fall der Götter« (Aschenbach) und »In einem tiefen dunklen Wald« zu sehen.

Bekannt aus:

Der Fall der Götter (Aschenbach), Die Georgier (UA) (Gastschauspieler), In einem tiefen, dunklen Wald (Erzähler 1 / König von Großrieslingen / Schaf/ Untier), Unterwerfung (TV, Schwarzer, Freund 3, Muslim, Cocktail, Alain, Wachmann, Bayrou, Oumm, Hammam)