Dystopische Zustände am letzten Tag des Jahres 2020 - ein Ensemble hält auch an diesem Abend zusammen und plant die "White-Christmas-Silvester-Feier" - mit Mund-Nasenschutz, Abstand - ohne Alkohol und Böllerei? ...mit Plexiglaswänden zwischen den Dinner-Tellern? - ist das alles überhaupt erlaubt?

Mit einem kleinen medialen Silvestergruß erinnert der Regisseur Philipp Moschitz mit Hilfe von Reinald Grebes Song SILVESTER, ebenso mit Renate Knollmann, Peter Rahmani, Sarah Horak, Marc Simon Delfs, Matthias Zejgier, Karolina Nägele, Victoria Voss, Sascha Römisch, Ralf Lichtenberg und Tobi Hofmann an die vergangene Spielzeit und stillt für einen kleinen Moment die Sehnsucht nach wilder Feierei, Lust und Liebe, bitte doch wenigstens in der Nacht auf den 1. Januar - Eine Utopie?

#ohnekunstwirdesstill #wirsindda

 

 

Schönes Neues Jahr.


Ein Film von Philipp Moschitz nach dem Lied "Silvester" von Rainald Grebe.

Mit: Renate Knollmann, Sascha Römisch, Ralf Lichtenberg, Victoria Voss, Sarah Horak, Marc Simon Delfs, Matthias Zajgier, Peter Rahmani, Karolina Nägele, Tobias Hofmann 

Idee & Regie: Philipp Moschitz
Arrangement/Musikalische Leitung/Aufnahme: Tobias Hofmann

Silvester-Band:
Klavier, Bass, Schlagzeug: Tobi Hofmann
Tenor-Saxofon: Ulrich Wangenheim
Gesang: Renate Knollmann

Kamera: Paul Voigt
DoP & Schnitt: Esteban Nunez