Gemeinsam mit den „Freunden des Theaters Ingolstadt e.V.“ bittet das Kulturreferat um Unterstützung von Ingolstädter Kulturschaffenden. Durch den Lockdown light im November und dem derzeitigen harten Lockdown sind Künstlern/-innen der darstellenden und musischen Sparten erneut besonders hart betroffen. Weil keine Auftritte möglich sind fallen vielen Künstlern/-innen ohne festes Beschäftigungsverhältnis die Einnahmen komplett weg. Leider ist derzeit auch nicht absehbar, wann wieder Aufführungen möglich sein werden.

 

Selbst wenn Auftritte bereits im Januar oder Februar wieder möglich sein sollten, sind die Einnahmeeinbußen derart hoch, dass dies kaum zu kompensieren ist. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass mit einer Wiederaufnahme des Theater- bzw. Kleinkunstbühnenbetriebes unter enormen Einschränkungen und Hygieneauflagen nach dem Infektionsschutzgesetz zu rechnen sein wird.

 

Deshalb unterstützt das Kulturreferat die Initiative der „Freunde des Theaters Ingolstadt e.V.“ und ruft zur Teilnahme an dieser Spendenaktion auf. Die Spenden werden durch den Verein an Ingolstädter Künstler/-innen weitergeleitet. Spenden können ab sofort auf das Konto des des Vereins „Freunde des Theaters Ingolstadt e.V.“  mit dem Verwendungszweck „Spende für Künstler/-innen“ überwiesen werden. 

 

Spendenkonto:

 

Verein der Freunde des Stadttheaters Ingolstadt e.V.

Kennwort/Spendenzweck: Hilfe für freischaffende Künstler/-innen

IBAN: DE07 7216 0818 0006 5100 00

BIC: GENODEF1INP

Kreditinstitut: Volksbank Raiffeisenbank Bayern Mitte eG.